Tag der offenen Tür 2016

Die Adolf-Reichwein-Schule lädt am Freitag, den 22.01.2016 von 15.30 – 18.30 Uhr, zum Tag der offenen Tür ein. Neben den Kindern und Eltern der Langener und Egelsbacher Grundschulen sind auch Sie herzlich eingeladen, sich einen Eindruck von der pädagogischen Arbeit an unserer Schule zu machen.

Um 15:30 Uhr begrüßt die Schulleitung die Besucher in der Aula. Danach werden Führungen für Erwachsene und speziell für die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen Kinderführungen angeboten, die neben dem Kennenlernen der Räumlichkeiten einen Einblick in die vielfältigen Angebote der Schule bieten.

Geschwisterkinderbetreuung in den Räumlichkeiten der Nachmittagsbetreuung, verschiedene Mitmachangebote, Vorführungen, Schnupperunterricht, Fachpräsentationen und die Möglichkeit mit Eltern und der Lehrerschaft in Kontakt zu treten, sind ein Auszug aus dem Programm zum Tag der offenen Tür.

(Folie_EG.JPG)

Vorlesewettbewerb 2014

(images/headers/header_vorlesewettbewerb2014.jpg)

Leseratten und Bücherwürmer in der Adolf-Reichwein-Schule

Wie jedes Jahr fand in der vorweihnachtlich geschmückten Schülerbücherei der Adolf-Reichwein-Schule der Schulentscheid im Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels statt.

Fleißig waren seit den Herbstferien von den Schüler/innen aller 6. Klassen ihre Lieblingsbücher in den Klassen vorgestellt. Textpassagen aus Krimis, Fantasy-Büchern, Abenteuer- und Liebesromanen, Fußballlektüre und vielen anderen Büchern waren vorgelesen worden. Schon dabei fiel es schwer, einen Klassensieger zu finden. Diese traten am Donnerstag (5.12.2011) in der weihnachtlich geschmückten Schülerbücherei gegeneinander an.

Klassensieger waren: Ivar Balzer (6aF), Janis Jost (6aG), Leany Pedolzky (6bF), Lucy Vana (6bG), Emilia Gekkel (6cF), Jonathan Bari (6cG), Larissa Leineweber (6dF)

Bei Kerzenschein und Plätzchen lasen die Schüler der Jury, bestehend aus den Deutschlehrer/innen, Herrn Becker und dem Bücherei-Team, vor. Die Entscheidung für den Schulsieger war knapp, alle hatten sich auf dieses große Ereignis bestens vorbereitet. Doch gewinnen konnte nur einer. So überzeugte Jonathan Bari (Bild: erster von links) mit der Vorstellung des Buches „In den Wäldern am kalten Fluss“ von William Judson.

Er darf nun die Adolf-Reichwein-Schule beim Kreisentscheid im Februar vertreten. Wir drücken ihm dafür ganz fest die Daumen.

Unsere Weihnachtsaktionen 2014

Weihnachten steht vor der Tür. In diesem Jahr haben wir zwei größere Aktionen geplant.

Lebendiger Adventskalender

Der Verkehrs- und Verschönerungsverein veranstaltet zum fünften Mal in Folge den lebendigen Adventskalender. Hierzu werden Schüler der ARS am 27.11. den Weihnachtsbaum am Langener Bahnhof schmücken. Die Bläserklasse spielt zum Auftakt der Adventszeit und sorgt für weihnachtliche Stimmung. Der Baumschmuck wurde von einigen Kunstklassen hergestellt. In diesem Jahr sind Engel das Hauptmotiv. Weitere Informationen und Termine zum lebendigen Adventskalender finden Sie im PDF-Flyer vom VVV-Langen.

Die ARS auf dem Langener Weihnachtsmarkt

Am zweiten Weihnachtsmarktwochenende, vom 05. bis zum 07.12., sind wir mit einem Stand auf dem Langener Weihnachtsmarkt vertreten. Der Stand wird in Kooperation mit dem Weltladen Langen betrieben, der den Stand das erste Wochenende betreut.

Schüler der Holz AG bei der Produktion von Weihnachtsschmuck

Die Holz AG und mehrere Kunstklassen produzieren seit Monaten handgemachten Weihnachtsschmuck. Aus Holz werden kleine, stylische Schneemänner mit gestrickten Schals und Baumschmuck und Kerzenständer aus verschiedenen Holzarten angeboten. Die besten Bilder aus dem Kunstunterricht wurden auf Weihnachtsgrußkarten gedruckt. Zudem gibt es verschiedene Weihnachtsmotive aus dem Seidenmalereihandwerk und bemalte Kerzenständer.

Alle beteiligten Schüler haben hoch motiviert an dem Projekt gearbeitet und freuen sich jetzt über den Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt. Freiwillige Lehrer, Schüler und Eltern besetzen in Schichten den Stand und verkaufen die Sachen. Der Erlös aus dem Verkauf wird dem Förderverein der Schule zu gute kommen.Freiwillige Lehrer, Schüler und Eltern übernehmen den Verkauf der Sachen.

(header_weihnachtswerkstatt.jpg)