Eine Ethik-Gruppe des Jahrgangs 5 plante eine Aktion zur Sicherheit der Schülerinnen und Schüler, die mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Hintergrund waren Beobachtungen von Eltern, Lehrern und Polizei, dass viele Jugendliche auf dem täglichen Schulweg auch in dieser Jahreszeit ohne Fahrradbeleuchtung unterwegs sind.

Autofahrer kennen sie dann in der Dunkelheit oft nicht rechtzeitig wahrnehmen. Wie wichtig eine sichere Beleuchtung und reflektierende Kleidung fr die eigene Sicherheit ist, darüber wollen die Schüler/innen des Ethik-Kurses und ihre Lehrerin Frau Antje Morgenroth alle aufklären, die am frühen Morgen mit dem Fahrrad zur Reichwein-Schule eilen. Am Eingangstor warten die mit Sicherheitswesten ausgestatteten Fünftklässler und verteilen freundlich ihre Flyer, die auf die notwendige Verkehrssicherheit der Fahrräder aufmerksam machen. Diese Aktion richtet sich gleichzeitig auch an alle Eltern, die für die Sicherheit ihrer Kinder auf dem Schulweg verantwortlich sind. Wer sich aber die sichere Ausrüstung eines Fahrrades informieren möchte, der kann im Internet auch die Seite http://www.adfc.de/technik/fahrradteile-und-zubehoer/beleuchtung/licht-ist-pflicht/lichtlos-wird-radeln-riskant aufrufen.

Gruppenfoto der Fünftklässler und Frau Morgenroth