21 Lesetalente aus dem Gymnasial- und Realschulzweig der Adolf-Reichwein-Schule nahmen die Herausforderung an, ihre Vorlesefähigkeiten im schulinternen Spanisch-Vorlesewettbewerb zu zeigen. Als Vorlage für den vor sieben Jahren ins Leben gerufenen Vorlesewettbewerb diente Leo, Leo – ¿Qué lees?‘, ein vom hessischen Kultusministerium unterstützter und jährlich im Instituto Cervantes ausgetragener Wettbewerb, in welchem Schülerinnen und Schüler aus ganz Hessen ihr Lesetalent in der spanischen Sprache unter Beweis stellen können. Der Wettbewerb sieht drei Durchläufe vor. Nach einem schulinternen Entscheid folgt das Halbfinale, welches in unterschiedlichen Regionen stattfindet. Abschließend können die besten spanischvorlesenden Schülerinnen und Schüler aus ganz Hessen ihr Können in einem Finale unter Beweis stellen.

Nachdem die letzten Wettbewerbe pandemiebedingt digital abgehalten werden mussten, konnte der diesjährige schulinterne Wettbewerb endlich wieder in Präsenz stattfinden. Die Spanischlehrkräfte der Adolf-Reichwein-Schule beurteilten die talentierten Wettbewerbsteilnehmer unter Berücksichtigung der Kriterien Aussprache, Betonung, Lesefluss und Inhalt.

Jeder einzelne Schüler war motiviert, sein Talent zu präsentieren. Dementsprechend gestaltete es sich für die Jury als sehr herausfordernd, einen Gewinner zu ermitteln. Am Ende konnten sich folgende Schülerinnen und Schüler in ihren Niveaus durchsetzen und belegten jeweils den 1. Platz:

Niveau A1: Muhammad Khalid (7G)

Niveau A2: Alessia Kirschig (9R)

Niveau B1: Svetla Rafailova (10R)

Niveau B2/Mutterspachler: Thomas Schramke (8G)

Die GewinnerInnen sowie alle anderen TeilnehmerInnen wurden bei der Preisverleihung von den Vertretern unseres Sponsors Lions Club Langen, dem Präsidenten Herr Frieder Gebhardt und der Vize-Präsidentin Frau Kerstin Hübner, mit Sachpreisen und Urkunden bedacht. Die jeweiligen Erstplatzierten qualifizierten sich für das Halbfinale des regionalen Spanisch-Vorlesewettbewerbes, in dem sie gegen vier weitere Schulen des Offenbacher Landkreises antraten. Alessia Kirschig belegte in der Niveaustufe A2 einen erfolgreichen zweiten Platz und wird als Ersatzkandidatin im Finale des hessenweiten Spanisch-Vorlesewettbewerbs antreten.