Vorlesewettbewerb 2016 – Abgefahren!

Vorlesewettbewerb 2016 – Abgefahren!

Schon vor den Herbstferien begannen wie in jedem Jahr die Vorbereitungen der Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Adolf-Reichwein-Schule auf den Vorlesewettbewerb. Im November hatte jeder sich sein Lieblingsbuch ausgesucht und es in der Klasse vorgestellt.

Lampenfieber und viele spannende und lustige Momente gehörten in diesen Wochen zum Schulalltag. Am 1. Dezember war es dann soweit in vorweihnachtlicher Atmosphäre wurde der Schulwettbewerb in der Schülerbücherei ausgetragen. Jeder erzählte kurz über sein Buch und trug im Anschluss eine Textstelle vor. Als das geschafft war, gab es Plätzchen und Orangensaft zur Stärkung, während die Jury (u. a. die Deutschlehrerinnen und Schüler aus dem WPU-Kurs Büchereiverwaltung) den Sieger ermitteln musste.

Da alle hervorragend vorbereitet waren, fiel das nicht ganz so leicht. Das Ergebnis war knapp, aber letztendlich hatte Mascha Paunov aus der 6bG mit dem Buch „Die Schule der magischen Tiere Abgefahren!“ von Margit Auer die meisten Punkte gesammelt und vertritt nun die Adolf-Reichwein-Schule bei der nächsten Runde. Dafür wünschen wir ihr viel Erfolg!

Bundesjugendspiele 2017

header_bjs2015.jpg

Die Bundesjugendspiele finden dieses Jahr am Dienstag, den 06.06.2017 und am Mittwoch, den 07.06.2017, statt.

Sollten die Bundesjugendspiele witterungsbedingt abgesagt werden müssen, werden sie am Dienstag, den 22.07.2017, nachgeholt.

Es werden folgende leichtathletische Disziplinen durchgeführt:

  • Ausdauerlauf
  • Sprint
  • Weitsprung
  • Weitwurf

Zusätzlich werden zur zeitlichen Überbrückung Frisbee, Fußball, Torwandschießen und Völkerball angeboten.

Alle Klassen bis einschließlich Jahrgangsstufe 10 nehmen an den Bundesjugendspielen teil. Sämtlicher Unterricht fällt am jeweiligen Tag für die aktiven Klassen aus.

Folgendes ist unbedingt für einen reibungslosen Ablauf zu beachten:

1. Kommt bitte schon in Sportkleidung zur Schule, da wir keine Umkleidemöglichkeiten für jeweils etwa 250 Sportlerinnen und Sportler haben.

2. Seid bitte pünktlich an Eurer ersten Station, siehe Zeitpläne. Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer treffen sich 30 Minuten vor dem Start eurer ersten Disziplin mit euch in eurem Klassenraum.

3. Bringt bitte ausreichend Verpflegung und Getränke mit.

4. Denkt an Sonnenschutz und auch ggf. an Regenschutz für kurze Schauer.

5. Haltet bitte das gesamte Sportgelände sauber.

6. Das Rasenhauptfeld ist nicht zu betreten.

7. Hochsprungmatten dürfen nicht als Sitz- oder Turnstätte genutzt werden.

Wir werden dieses Jahr freundlicherweise von Kampfrichtern der SSG Langen unterstützt.

Wir wünschen Euch viel Spaß und viel Erfolg bei den Bundesjugendspielen!

Wintersportwoche 2017

Wintersportwoche 2017

An der Wintersportwoche 2017 nehmen insgesamt 36 Schülerinnen und 52 Schüler aus dem 8. Jahrgang teil. Begleitet und betreut wird die Schülerschaft von 9 Lehrern und weiteren externen Kräften.

Bilder der Wintersportwoche 2017 finden Sie in der Galerie.

Tag 1 (17.02.)
Nach einer unbeschwerten und angenehmen Busfahrt kamen wir pünktlich um 8 Uhr am Freitagmorgen im Ahrntal an. Die Schüler und Lehrer haben sich schnell startklar für die Piste gemacht, sodass alle um 12 Uhr in voller Montur auf der Piste standen. Wie jedes Jahr mussten alle Schüler erstmal in Kleingruppen einen Parcours durchlaufen, um sie nach Können in Gruppen für den nächsten Tag einzuteilen. Alle Schüler haben auf jeden Fall ihre erste „kleine“ Abfahrt mit Bravour gemeistert und hatten viel Spaß. Positiv hervorzuheben war zudem, dass die fortgeschrittenen Schüler den Anfängern mit vielen Hilfestellungen und gute Tipps weitergeholfen haben.

Tag 2 (18.02.)
In den Kleingruppen, die zwischen 6 und 12 Mann stark waren, haben die fortgeschrittenen Schüler zunächst das Skigebiet erkundet. Die Anfängergruppen haben sich vormittags noch am Anfängerhügel aufgehalten und das Bremsen- und Kurvenfahren geübt. Anschließend sind alle zum Mittagessen in den Almboden eingekehrt. Die meisten Anfänger haben an diesem Tag schon ihre erste blaue Piste gemeistert.

Tag 3 (19.02.)
Während die fortgeschrittenen Schüler den kompletten Klausberg unsicher gemacht und das Aufkanten und Carven perfektioniert haben, haben sich die Anfängergruppen mit den Grundlagen befasst und die Pflugkurve und das parallele Fahren geübt. Teilweise sind die Anfänger sogar schon rote Pisten und die Talabfahrt gefahren. Nach dem Mittagessen auf dem Almboden versammelten sich alle Skifahrer zum kooperativen Fahren an der blauen Piste im Tal. Der Abend stand ganz im Zeichen der legendären Skishow. Bei viel Musik und einer tollen Lichtshow haben alle Schüler und auch Lehrer den Tag ausklingen lassen.

Tag 4 (20.02.)
Damit sich der Körper und vor allem die Beine etwas erholen können, sind die Schüler nur bis zum Mittagessen in den Kleingruppen Ski oder Snowboard gefahren. Danach haben sie sich in Begleitung der Lehrer nach Bruneck aufgemacht. Dort konnten sie nach Andenken stöbern, Sehenswürdigkeiten bestaunen, shoppen gehen oder sich einfach nur in ein Cafe setzen.

Tag 5 (21.02.)
Eigentlich sollte an diesem Tag das Ski- und Snowboardfahren im Vordergrund stehen, aber leider hat das Wetter nicht mitgespielt. Während der Mittagspause fing es an zu regnen, sodass die Lehrer entschieden haben den Skittag abzubrechen. Gerade die Mädchen begrüßten diese Entscheidung. Sie nutzten die Zeit um sich auf den Diskoabend im Skihaus Pub vorzubereiten. Am Abend hat dann die ganze Truppe die Tanzfläche unsicher gemacht und gefeiert.

Tag 6 (22.02.)
Der kleine Regenschauer vom Vortag war nicht mehr zu sehen und es waren perfekte Bedingungen im kompletten Skiegebiet. Viele der Anfängergruppen waren schon so gut, dass sie sogar vom K2, der höchsten Stelle im Skiegebiet, gestartet sind. Am Vormittag sind alle Schüler wieder in Kleingruppen gefahren. Nach dem Mittagessen sind die meisten Schüler die lange Talabfahrt runter ins Tal gefahren, wo dann wieder das kooperative Fahren am Anfängerhügel stattgefunden hat.

Tag 7 (23.02.)
Am letzten Tag versammelten sich alle Schüler und Lehrer in luftiger Höhe am Klaussee 2 (2510 Meter), um den ARS-Schriftzug in den Schnee zu schreiben. Anschließend versammelten sich noch alle für ein Gruppenfoto und stimmten zum ARS-Gesang an. Eine Gruppe fuhr bei der letzten Abfahrt noch beim Franz vorbei und stieß mit Ochsenblut ohne Schwanz auf eine wirklich tolle und gelungene Wintersportwoche an 🙂

Mathematik-Wettbewerb Schuljahr 2016/17 (1. Runde)

Mathematik-Wettbewerb Schuljahr 2016/17 (1. Runde)

An der Adolf-Reichwein-Schule schrieben alle Schüler/innen der 8. Klassen auch in diesem Jahr den Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessens. Am 01.12.2016 rechneten 75 Mädchen und Jungen für den Gymnasialzweig, 70 für den Realschulzweig und 23 für den Hauptschulzweig sehr eifrig und konzentriert.

An diesem Tag schrieben also insgesamt 168 Schüler/innen den Mathematik-Wettbewerb, dieser beinhaltete breite Themengebiete, mit anspruchsvollen und komplizierten Aufgaben. Durch die gute Vorbereitung der Mathematiklehrkräfte Frau Gundel Junghans, Frau Angelika Schwindt, Frau Hülya Yesilhark, Herr Stefan Kirchmaier, Herr Florian Strasser und Herr Dirk Wichert bewältigten die meisten Jugendlichen die gestellten Aufgaben hervorragend. Besonders zu erwähnen ist dabei, dass Herr Dirk Wichert eine AG zur Vorbereitung anbot und diese auch noch weiterläuft, um auf die 2. Runde des Wettbewerbs optimal vorzubereiten.

Besonders hervorzuheben sind diejenigen, die die besten Ergebnisse erzielten und damit die Ehre haben, die Adolf-Reichwein-Schule auch in der nächsten und damit 2. Runde (Kreisebene) zu vertreten. Dazu gehören die besten drei des jeweiligen Schulzweiges unserer Schule.

Für den Gymnasialzweig:

  • Platz 1: Tim Schmidt (8aG) 38 Punkte
  • Platz 2: Cosima Ott (8bG) 36 Punkte
  • Platz 3: Anja Schult (8aG) 35 Punkte Denis Faryna (8aG) 35 Punkte Kiara Forst (8bG) 35 Punkte

Für den Realschulzweig:

  • Platz 1: Oliver Malinowski (8cR) 45 Punkte
  • Platz 2: Rahman Ansari (8aR) 43 Punkte
  • Platz 3: Vanessa Hinz(8aR) 40 Punkte Filip Vasilev (8aR) 40 Punkte

Für den Hauptschulzweig:

  • Platz 1: Nick Riemer (8bH) 44 Punkte
  • Platz 2: Janik Klopertanz (8bH) 35 Punkte

Am 11.01.2017 fand die feierliche Ãœbergabe der Urkunden an die Gewinner zusammen mit Frau Elke Dürr (Schulleitung) und Frau Susanne Hauer (Fachleitung Mathematik) statt. Herzlichen Glückwunsch an diese Schüler/innen für ihre herausragenden Leistungen in der ersten Runde sowie viel Glück und Erfolg bei der 2. Runde des Mathematik-Wettbewerbes, der am 08.03.2017 stattfinden wird. Wir freuen uns über euren ersten Sieg und hoffen auf weitere!

Die ARS zum 3. Mal auf dem Langener Weihnachtsmarkt

Nach den erfolgreichen Kooperationen in den Jahren 2014 und 2015, teilen sich der Weltladen Langen und die Adolf-Reichwein-Schule auch in diesem Jahr einen Stand auf dem Langener Weihnachtsmarkt.

Von Freitag, 02.12. bis Sonntag, 04.12.2016, können die Besucher des Weihnachtsmarktes verschiedene Handarbeiten von Schülerinnen und Schülern der Adolf-Reichwein-Schule erwerben. Herr Andreas Wolf, Lehrer und Initiator des Standes, hat in den vergangenen Monaten mit seinen Schülerinnen und Schülern intensiv gearbeitet. Weitere Klassen und Lehrer beteiligten sich an den Vorbereitungen und trugen so zur Entstehung eines vielfältigen Sortiments bei.

Wer sich selbst ein Bild von Schneemännern in einer bunten Stadt machen möchte und zugleich vielleicht das eine oder andere Geschenk sucht, ist herzlich eingeladen den Stand der Adolf-Reichwein-Schule zu besuchen.