Teamevent – Bowling im 7. Jahrgang der Realschule

Teamevent – Bowling im 7. Jahrgang der Realschule

Nach einem erfolgreichen Start für den siebten Realschuljahrgang ins neue Schuljahr, haben sich die Klassen von Frau Eleana Tsikou, Frau Stefanie Gaida und Herrn Joachim Obst einem wichtigen Teil der Förderung der Schülerinnen und Schüler gewidmet. Zur Schularbeit gehört nicht nur das erfolgreiche vermitteln von Unterrichtsinhalten sondern auch das Fördern von sozialer Kompetenz und der Teamfähigkeit. Dies war auch das Ziel des Ausflugs der 07er Realschulklassen in die Bowlinghalle „BOWL for Fun Langen“ in Langen. Hier hatten die Schüler und Schülerinnen einen Rahmen sich gegenseitig besser kennenzulernen, sich auszutauschen und gemeinsam in kleinen Teams gegeneinander anzutreten. Da die Schüler und Schülerinnen in kleinen Teams von bis zu fünf Personen spielten wurde bei jedem Wurf mit gefiebert, angefeuert und gejubelt. Jeder im Team zählte, da im Team keiner allein gewinnen konnte. Die Schüler und Schülerinnen waren begeistert, konnten neue Kontakte knüpfen und der Zusammenhalt der Klassen insgesamt wurde gefördert. 

Ein großer Dank gilt den Betreibern der Bowlinghallte „BOWL for FUN Langen“ die dieses Event mit möglich gemacht haben.

Trixitt-Schulsporttag

Trixitt-Schulsporttag

Unter der Leitung von Florian Strasser erreichte die letzte Schulwoche mit dem Trixitt-Schulsport-Event einen sportlichen Höhepunkt. Nach den Bundesjugendspielen der vergangenen Tage bildete dieses Großereignis den krönenden Abschluss. Das Team der Trixitt-Schulsportevents machte dabei ihrem Leitsatz „Wir bringen Schule in Bewegung“ alle Ehre.

In zwei Schichten konnten sich alle Klassen der ARS den verschiedensten Herausforderungen stellen. Egal ob Hindernisparkour, Zweifelderball oder Speedmaster, die Schüler der ARS waren mit voller Begeisterung und Motivation bei der Sache. Dabei standen vor allen Dingen der Spaß, das Gemeinschaftsgefühl und die Fairness im Vordergrund. Die erreichten Punkte ergaben eine schulische Gesamtwertung und darüber hinaus wurden mit der 6ag und der 9dG in den jeweiligen Schichten zwei Klassen mit einem Fairnesspreis ausgezeichnet.

Ein großer Dank gilt auch dem American Football Team der Frankfurt Galaxy. Unter der Leitung von Yannic Kiehl als Spieler und Julia Reininger als Verantwortliche hatten alle Klassen die Möglichkeit, die Sportart American Football kennenzulernen und auszuprobieren. Das Anziehen der Helme und der Oberkörperpanzerung und das Fangen der eiförmigen Bälle bildeten ein weiteres Highlight an diesem sportlichen Donnerstag.

Die ARS zum 3. Mal auf dem Langener Weihnachtsmarkt

Nach den erfolgreichen Kooperationen in den Jahren 2014 und 2015, teilen sich der Weltladen Langen und die Adolf-Reichwein-Schule auch in diesem Jahr einen Stand auf dem Langener Weihnachtsmarkt.

Von Freitag, 02.12. bis Sonntag, 04.12.2016, können die Besucher des Weihnachtsmarktes verschiedene Handarbeiten von Schülerinnen und Schülern der Adolf-Reichwein-Schule erwerben. Herr Andreas Wolf, Lehrer und Initiator des Standes, hat in den vergangenen Monaten mit seinen Schülerinnen und Schülern intensiv gearbeitet. Weitere Klassen und Lehrer beteiligten sich an den Vorbereitungen und trugen so zur Entstehung eines vielfältigen Sortiments bei.

Wer sich selbst ein Bild von Schneemännern in einer bunten Stadt machen möchte und zugleich vielleicht das eine oder andere Geschenk sucht, ist herzlich eingeladen den Stand der Adolf-Reichwein-Schule zu besuchen.

Abschlussfeier 2016

Abschlussfeier 2016

Die Abschlussfeier fand am Dienstag, den 05.07.2016, in der Neuen Stadthalle Langen statt. 167 Schülerinnen und Schüler aus acht Abgangsklassen der Adolf-Reichwein-Schule wurden am Dienstagabend in der Neuen Stadthalle verabschiedet. An diesem letzten Schultag gab es die Abschlusszeugnisse.

Darüber hinaus wurden der beste Notendurchschnitt und soziales Engagement ausgezeichnet. 60 Schüler/innen des Gymnasialen Bildungsganges wurden in die Gymnasiale Oberstufe versetzt, 75 Schüler/innen erhielten ihren Abschluss der Mittleren Reife und 32 Schüler/innen bekamen einen Hauptschulabschluss.

In seiner Ansprache, die Herr Bürgermeister Frieder Gebhardt an die Schüler/innen und ihre Eltern richtete, erinnerte er an den Namensgeber der Schule, der mit seinen reformpädagogischen Ideen als ein Vorreiter für die Erziehung zur Selbständigkeit und Vorbereitung auf die Lebens- und Arbeitswelt galt.

Die Schulleiterin Frau Elke Dürr bedankte sich bei den Schüler/innen der Abgangsklassen vor allem für ihr soziales Engagement, da sie im Rahmen verschiedener Wahlpflichtkurse unter dem Motto Schüler übernehmen Verantwortung viele Aktivitäten in der Schule positiv unterstützt und mitgetragen haben. Auch an die Elternschaft ging ihr Dank, denn ohne die Mitarbeit in Elternbeirat, Schulkonferenz und Förderverein ist eine gut funktionierende Schulgemeinde schwer durchführbar.

Der Schulchor unter der Leitung von Herrn Zoran Vukovic überzeugte durch fetzige musikalische Beiträge und zum Abschluss verabschiedete sich das Kollegium mit einer Tanz-Performance.

Tagesausflug nach Straßburg 2016

Tagesausflug nach Straßburg 2016

Ein Bericht von Lena Weber aus der 9aG

Am Montag, den 23. Mai 2016 war es wieder soweit. Insgesamt 46 Schülerinnen und Schüler der Französischklassen der Jahrgänge 8 und 9 R+G mit Frau Schmidt und Frau Baumann haben an diesem Tag einen Tagesausflug nach Straßburg gemacht.

Wir haben uns am Parkplatz hinter der Stadthalle getroffen und sind um 07:45 Uhr losgefahren. Die Fahrt nach Straßburg dauerte zweieinhalb Stunden. Um 11:00 Uhr hatten wir dann eine Führung durch das Europaparlament. Wir hatten eine deutsche Führung und die Frau hat uns alles rund um das Europaparlament (die Geschichte, das Gebäude, …) erklärt. Unter anderem durften wir auch den großen Plenarsaal besichtigen. Dort hat sie uns Einiges über die Sitzungen und die Sitzverteilungen der Politiker und Parteien und Länder erzählt.

Gegen 12:30 Uhr war die Führung zu Ende und wir sind wieder zum Bus gelaufen, um in die Stadtmitte zu fahren. In der Stadt hatten wir dann insgesamt über vier Stunden Zeit, um diese zu besichtigen (z.B. die Kathedrale; Altstadt: La Petite France) und Souvenirs zu kaufen. Außerdem haben wir währenddessen auch noch eine Stadtrallye in Kleingruppen gemacht. Bei manchen Fragen mussten wir auch andere Passanten fragen, da es Fragen gab, die aktuell waren, wie z.B. welche Kinofilme gerade in den Straßburger Kinos laufen.

Gegen 17:15 Uhr haben wir uns dann wieder am Bus getroffen und kamen gegen 20:00 Uhr wieder in Langen an. Und obwohl das Wetter nicht besonders gut war, hatten wir trotzdem alle einen schönen und interessanten Tag und viel Spaß in Straßburg.