Vorlesewettbewerb 2016 – Abgefahren!

Vorlesewettbewerb 2016 – Abgefahren!

Schon vor den Herbstferien begannen wie in jedem Jahr die Vorbereitungen der Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Adolf-Reichwein-Schule auf den Vorlesewettbewerb. Im November hatte jeder sich sein Lieblingsbuch ausgesucht und es in der Klasse vorgestellt.

Lampenfieber und viele spannende und lustige Momente gehörten in diesen Wochen zum Schulalltag. Am 1. Dezember war es dann soweit in vorweihnachtlicher Atmosphäre wurde der Schulwettbewerb in der Schülerbücherei ausgetragen. Jeder erzählte kurz über sein Buch und trug im Anschluss eine Textstelle vor. Als das geschafft war, gab es Plätzchen und Orangensaft zur Stärkung, während die Jury (u. a. die Deutschlehrerinnen und Schüler aus dem WPU-Kurs Büchereiverwaltung) den Sieger ermitteln musste.

Da alle hervorragend vorbereitet waren, fiel das nicht ganz so leicht. Das Ergebnis war knapp, aber letztendlich hatte Mascha Paunov aus der 6bG mit dem Buch “Die Schule der magischen Tiere Abgefahren!” von Margit Auer die meisten Punkte gesammelt und vertritt nun die Adolf-Reichwein-Schule bei der nächsten Runde. Dafür wünschen wir ihr viel Erfolg!

Vorlesewettbewerb 2014

(images/headers/header_vorlesewettbewerb2014.jpg)

Leseratten und Bücherwürmer in der Adolf-Reichwein-Schule

Wie jedes Jahr fand in der vorweihnachtlich geschmückten Schülerbücherei der Adolf-Reichwein-Schule der Schulentscheid im Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels statt.

Fleißig waren seit den Herbstferien von den Schüler/innen aller 6. Klassen ihre Lieblingsbücher in den Klassen vorgestellt. Textpassagen aus Krimis, Fantasy-Büchern, Abenteuer- und Liebesromanen, Fußballlektüre und vielen anderen Büchern waren vorgelesen worden. Schon dabei fiel es schwer, einen Klassensieger zu finden. Diese traten am Donnerstag (5.12.2011) in der weihnachtlich geschmückten Schülerbücherei gegeneinander an.

Klassensieger waren: Ivar Balzer (6aF), Janis Jost (6aG), Leany Pedolzky (6bF), Lucy Vana (6bG), Emilia Gekkel (6cF), Jonathan Bari (6cG), Larissa Leineweber (6dF)

Bei Kerzenschein und Plätzchen lasen die Schüler der Jury, bestehend aus den Deutschlehrer/innen, Herrn Becker und dem Bücherei-Team, vor. Die Entscheidung für den Schulsieger war knapp, alle hatten sich auf dieses große Ereignis bestens vorbereitet. Doch gewinnen konnte nur einer. So überzeugte Jonathan Bari (Bild: erster von links) mit der Vorstellung des Buches „In den Wäldern am kalten Fluss“ von William Judson.

Er darf nun die Adolf-Reichwein-Schule beim Kreisentscheid im Februar vertreten. Wir drücken ihm dafür ganz fest die Daumen.