Aktuelle Meldungen zur Corona-Lage an der Schule

Im nachstehenden roten Kasten sind alle Klassen, die coronabedingt zu Hause bleiben müssen, Termine, die coronabedingt abgesagt werden müssen, und aktuelle Meldungen aufgeführt.  Weiterführende Informationen und Meldungen erhalten Sie hier.

Stand der Meldung: 25.06.2021 um 07:00 Uhr

Folgende Klasse/n werden aufgrund eines Covid- Verdachtsfalls  im Home-Schooling unterrichtet: 

-


Folgende Termine müssen coronabedingt abgesagt werden: 

-


Aktuelle Meldungen:

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

wie bereits in den Medien vermeldet, gibt es nun auch die offiziellen Infos des HKM, dass die Maskenpflicht in den Schulen ab Freitag, 25.06. eingeschränkt wird. Es gilt also in den hessischen Schulen das Folgende:

Mund-Nasen-Bedeckung:

  • Lehrkräfte und alle anderen Beschäftigten müssen weiterhin eine medizinische Maske tragen (OP-Maske oder FFP2-Maske)
  • Schüler*innen dürfen auch Alltagsmasken tragen (können natürlich auch weiterhin medizinische Masken tragen, die OP-Masken stehen allen Klassen weiterhin in ausreichender Zahl zur Verfügung)
  • im Freien dürfen alle auf Masken verzichten
  • sobald man seinen Platz im Klassenraum erreicht hat, darf die Maske ebenfalls abgesetzt werden (muss aber natürlich nicht)
  • für alle Wege innerhalb des Klassenraums, in den Gängen, Pausenhallen, Toiletten, der Aula, der Bücherei, dem Sekretariat etc. muss die Maske von allen ordnungsgemäß getragen werden

Das Gesundheitsamt OF hat explizit darauf hingewiesen, dass sich an ihren Kriterien zu Quarantänemaßnahmen nichts geändert hat. Wenn also in einer Klasse / einem Kurs ein positiver Fall aufträte, würden in diesem Fall die Schüler*innen ohne Maske in Quarantäne müssen, was vor der Urlaubs- und Reisezeit zu bedenken sei. Wir schließen uns dem an und bitten darum, selbst zu überlegen, inwiefern das freiwillige Tragen der Masken im Klassenraum in der aktuellen Situation doch sinnvoll sein könnte.

Selbst-Tests / Teilnahme am Präsenzunterricht:

  • weiterhin dürfen nur die Schüler*innen am Präsenz-Unterricht teilnehmen, die entweder zweimal wöchentlich am Selbst-Test in der Schule teilnehmen oder das negative Ergebnis eines professionellen Schnelltests ("Bürgertest") mitbringen, das nicht älter als 72 Stunden ist
  • dies gilt auch bei Schulfahrten und anderen schulischen Veranstaltungen in Präsenzform
  • wer dies verweigert, muss weiterhin in Distanz die Aufgaben erledigen

Testung von Genesenen / zweifach Geimpften:

  • keinen Test mehr brauchen von Covid-19-Genesene (auf 6 Monate befristet) oder zweifach geimpfte Personen
  • diese Personengruppe weist dies zu Stundenbeginn bei den Lehrkräften z.B. durch die Impfbescheinigung bzw. den Bescheid des positiven PCR-Tests nach; nach mehr als 6 Monaten nach der Genesung müssen diese Personen wieder an den Tests teilnehmen oder einen Impfnachweis mitbringen

Erkrankte / PCR-positive Personen:

  • es gelten weiterhin die Quarantäneregeln des Gesundheitsamts
  • wer selbst Symptome aufweist, positiv getestet ist oder mit positiv getesteten Personen in einem Haushalt lebt, darf auch weiterhin die Schule NICHT betreten
  • ist die Schülerin / der Schüler selbst geimpft und es besteht kein Verdacht auf eine Risikovariante, kann das Gesundheitsamt in diesem Fall auf Verhängung der Quarantäne verzichten; die Entscheidung trifft das Gesundheitsamt

Soweit der Stand der Dinge zu den Regelungen ab Freitag. Wir bitten trotz aller Erleichterungen darum, Verstand und Vorsicht walten zu lassen. Die üblichen Regelungen zur Vermeidung der Verbreitung des Virus gelten weiterhin, auf Abstand, Hygiene und Lüften ist also auch ab Freitag durchgängig zu achten.

Vielen Dank!

Bleiben Sie, bleibt ihr gesund Herzliche Grüße

Marianne Kral
Schulleiterin

Weitere Informationen sind den nachstehenden Dokumenten zu entnehmen.