Digitalisierung

Die Adolf-Reichwein-Schule ist als erste Schule in Langen mit dem Gütesiegel „Digitale Schule“ des Hessischen Kultusministeriums im Jahr 2022 ausgezeichnet worden. Diese Auszeichnung verdeutlicht das langjährige Engagement der Schulgemeinde in der Verwendung digitaler Medien und stetiger Unterrichtsentwicklung.


iPad-Klassen

Schülerinnen arbeiten an iPads in der Aula.

Im Schuljahr 2019/2020 starteten die iPad-Klassen im Jahrgang 7 als Pilotprojekt. Mittlerweile sind die iPad-Klassen etabliert und Sie als Eltern können sich gemeinsam mit Ihren Kindern beim Übergang von Jahrgang 6 in den Jahrgang 7 für den Besuch einer iPad-Klasse entscheiden. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rubrik: Angebote - Lernen mit iPads.


Individuelles Arbeiten mit Scobees

Aktuell wird das Arbeiten mit dem Lernsystem Scobees, das bei der Organisation offener Lernmethoden unterstützt und individuelles Lernen in eigenem Tempo ermöglicht, in einigen Klassen unterschiedlicher Jahrgangsstufen und Bildungsgänge erprobt. Gut geeignet sind hier die iPad-Klassen, da die Lerninhalte digital zur Verfügung gestellt werden.


Digitale Helden

Seit 2014 nehmen wir an dem vom Hessischen Kultusministerium geförderten Peer-to-Peer-Präventionsprojekt „Digitale Helden“ teil, dem Nachfolger der „Medienscouts“, bei denen wir uns seit 2010 engagierten. Im Rahmen des Konzepts „Schüler übernehmen Verantwortung“ werden Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9/10 an der ARS zu „Digitalen Helden“ ausgebildet und coachen Jüngere im Umgang mit WhatsApp, Snapchat, Instagram und Co. Die „Digitalen Helden“ vermitteln ihr Wissen über den Umgang mit persönlichen Daten im Netz und die Prävention von Cybermobbing.


Digitale Welt (Unterrichtsfach „Digitale Welt" | Digitale Schule Hessen)

Im Jahrgang 5 startete in diesem Schuljahr 2023/2024 das Pilotprojekt „Digitale Welt“ als neues Unterrichtsfach. „Es verbindet grundlegende Kompetenzen der Informatik mit ökonomischer und ökologischer Bildung. Die Schülerinnen und Schüler lernen im Unterricht, wie digitale Technologien zur Lösung sozialer, ökonomischer und ökologischer Problemstellungen beitragen können.“


Weitere Unterrichtselement externerer Anbieter

Seit 2020 nehmen wir regelmäßig mit ein bis Klassen des Jahrganges 8 und 9 an dem Projekt „Fake News“ teil. Es setzt sich mit gefakten vs. Echten Nachrichten auseinander und sensibilisiert die SuS zu diesem Thema. Dieses Projekt wird unter anderem von der Firme Medienblau angeboten und von der Medienanstalt Hessen unterstützt. 
Weiterhin Klassen des Jahrganges 9 und 10 am Projekt „Real:Digital“ des HKM teilnehmen. Dabei geht es um die Veränderung der Berufswelt im Zuge der Digitalisierung.


Ausstattung

Schüler arbeiten im Computerraum.
  • Sämtliche Klassen- und Fachräume sind mit interaktiven Whiteboards ausgestattet
  • Leihlaptops stehen Schülerinnen und Schülern für eine langfristige Ausleihe zur Verfügung
  • iPad-Koffer mit iPads stehen zur Nutzung zur Verfügung
  • Wlan steht sämtlichen Lerngruppen für Unterrichtszwecke zur Verfügung
  • iPad-Klassen haben einen dauerhaften Zugriff auf das gesicherte schulische wlan
  • 1 PC Raum mit 30 Arbeitsplätzen
  • PC Arbeitsplätze in der Schülerbücherei

Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet von:
Andreas Wolf
Andreas Wolf

Ich bin Lehrer an der Adolf-Reichwein-Schule und seit 2014 verantwortlich für die Homepage der Schule. Im Rahmen des Wahlpflichtunterrichtmoduls "Schüler übernehmen Verantwortung" leite ich den Homepage-Wahlpflichtkurs und betreue gemeinsam mit etwa 20 Schülerinnen und Schülern unsere Homepage.

Folgen Sie uns!

Facebook
Instagram
YouTube

Unsere Internetseite wird von Schülerinnen und Schülern der Schule im Rahmen eines Wahlpflichtkurses aktualisiert und gewartet.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.